Alpine Gesellschaft

GIPFELSTÜRMER

Eigenständige Hochgebirgsgruppe des Alpenvereins Innsbruck

Festschrift

100 Jahre Gipfelstürmer 1911-2011

Ein kleiner Auszug aus unserer umfangreichen Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum.

Zum Geleit

von Heli Ohnmacht
Bild Ohnmacht

Lieber Bergfreund und Leser dieser Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der “Alpinen Gesellschaft Gipfelstürmer”, mögen dir diese Seiten unseren Verein, besonders aber die Seele, die in diesem wohnt, näher bringen.

Ein Blick zurück

So wird es gewesen sein - irgendwo auf einem Gipfel rund um das Innsbruck des beginnenden 20. Jahrhunderts sitzen nach erlebnisreichem Aufstieg durch Wälder, Kare, Rinnen, den morgendlichen Herbstnebel hinter sich lassend, Gesellen in Knickerbocker, einem Janker, den kecken Hut nunmehr abgelegt, mit “Genagelten” über den Schafwollsocken, im Gesicht träumerisch und glücklich, so wie es sich am Titelbild des Einbandes, zwar Jahre später aufgenommen, in tief beeindruckender Weise zeigt. mehr ...

Erstbesteigung der Riepen-Nordwestwand am 19.Juli 1914

Originalbericht von Konrad Schuster

Mit der Durchsteigung der Riepen Nordwestwand gelang der Gipfelstürmerseilschaft Schuster, Aichner, Netzer und Hummel eine Kletterfahrt, die zu einem Meilenstein in der Geschichte des Tiroler Bergsteigens wurde, gab es doch zur damaligen Zeit mehr ...

Die Nordwand des Pflerscher Tribulauns

Konrad Schuster

Schon vor dem ersten Weltkrieg umwarben Mitglieder unserer Gesellschaft mit viel Erfolg die Tribulaungruppe. Obernberger Tribulaun-Nordwand, Schwarze Wand-Ostwand, Roßlaufspitze-Westwand, Gschnitzer Tribulaun-Westwand und Südwand sowie Mühlsteigerturm-Südwand wurden erstmals durchklettert. Mit dem Verlust Südtirols war dann die Südseite für uns gesperrt. mehr ...

OeAV-Expedition zur Masherbrum-Nordwand

Robert Renzler

Sommer 1982; verdreckt, müde und ausgelaugt durch monatelangen Durchfall stolpere ich auf dem schuttbedeckten Baltorogletscher in Richtung Askole. Irgendwann nach Gore machen wir Rast. Nach wenigen Minuten schon brennen die Feuerchen unserer Träger. Unglaublich, wie schnell sie es schaffen, mit einigen Holzsplittern auf dem Gletscher Tee zu kochen. mehr ...

Walkerpfeiler

Reinhard Schiestl 1975

In Chamonix trug ich meine Gefühle mit mir herum, welche zwischen freudiger Erwartung und ängstlicher Bedrückung wechselten bis unter die Nordwand der Grandes Jorasses. mehr ...

Der Traum von der “Weinflasche”

Andreas Orgler

Wie zwei kleine Rebläuse, die der Wind verblasen hat, hocken wir auf dem Gletscher. Der kalte Wind ist eine gute Ausrede für die Gänsehaut, die es uns, beim Gedanken an das, was vor uns steht, aufzieht: Eine riesige “Weinflasche”, 1.600 Meter hoch, wollen wir entkorken, oder besser gesagt, ein traumhaft schönes Stück Fels, den Ostpfeiler des Mount Dickey, durchsteigen, schöner, finde ich, als Michelangelos David (wobei dieser Knilch ja auch nur knappe sechs Meter mißt). Diese Weinflasche aus Fels ist eine ganz andere Dimension, eine Welt aus Stein, unbestiegen und gepflastert mit Geheimnissen. mehr ...

Copyright © 2008 by Alpine Gesellschaft Gipfelstürmer

Design und Konzeption: murg